Hitzeschutz

Schildkröten sind wechselwarme Tiere und somit auf die Umgebungstemperatur angewiesen, die sie normalerweise im natürlichen Lebensraum vorfinden würden. Die meiste Zeit des Jahres ist daher Technik unvermeidbar, damit sie sich aufwärmen können. Allerdings gibt es auch derart sonnige und warme (Sommer-)Tage, dass das Frühbeet/ Gewächshaus eine Überhitzungsgefahr darstellt. Der Treibhauseffekt lässt die Temperatur auf gefährliche über 40 Grad steigen. Da hilft selbst der automatische Fensteröffner nicht mehr, womit jedes Frühbeet/ Gewächshaus ausgestattet sein sollte. Deshalb ist es ratsam, die Treibhäuser entweder tagsüber verschlossen (also unzugänglich) zu halten (wovon ich persönlich aber nichts halte) oder mit Tüchern, Decken, Schirmen o.ä. zu beschatten, damit die Grenztemperatur von 45/ 50 °C nicht überschritten wird, um eure Schildkröte vor einem Hitzschlag zu schützen. Damit die Schildkröten weiterhin ihren gewohnten Rückzugsort aufsuchen…