Vorbereitung

Geschrieben am 01.01.2020
von Ines Kosin

Vorbereitung

Die erste Vorbereitung beginnt im Juli/ August eines Jahres. Man nimmt eine Kotprobe (gerne von 3 aufeinander folgenden Tagen) und lässt diese parasitologisch untersuchen. Je nach Befund hat man noch genügend Zeit für eine Wurmkur … oder eben kann darauf verzichten Damit sich die Schildkröten nicht zu früh verstecken, hilft man mit der Technik etwas nach. Die Temperaturen werden denen des natürlichen Lebensraumes angepasst, aber auch der Jahreszeit und Tageslänge entsprechend. Etwa im Oktober eines Jahres, je nach Wetter auch früher oder später, werden die Schildkröten immer inaktiver. Von den sogenannten Fastentagen, also dem Entzug von Futter und täglichen warmen Bädern, halte ich nichts. Man kurbelt den Stoffwechsel nur immer wieder neu an, als Ausgleich gibt es aber keine Energie (Futter). Die Schildkröten stellen das Fressen ganz von selbst ein. Man sollte sie weder baden noch Futter verweigern. Jede Schildkröte hat ihren eigenen Rhythmus und sollte dem nachgehen dürfen. Sobald die Temperatur länger anhaltend bei 5 Grad bleibt, meist im Laufe des Novembers, kann man die Schildkröte an den Überwinterungsort umziehen. 


Zusammenfassung

  • Juli/ August: Kotprobe untersuchen lassen
  • Mitte Oktober: Brenndauer der Lampen reduzieren (beginnend am Nachmittag) 
  • Jahreszeitlich angepasst: Umgebungstemperatur reduzieren
  • Bei trägen Tieren trotz warmer Temperatur: 400W HQI Strahler fördert Aktivität passend zur Jahreszeit
  • Keine Bäder (freiwillig aufgesucht hingegen schon)
  • Wie immer: Schlafplatz feucht halten
  • Gehege provisorisch verkleinern (verhindert, dass ausgekühlte Schildkröten zu weit weg sind, um zurück ins Frühbeet zu finden)
  • Bei stark eingeschränktem Bewegungsdrang: Frühbeet auch tagsüber verschlossen halten
  • Wichtig: Winterstarre bzw. Umsiedlung an den Überwinterungsort erfolgt nicht, wenn die Schildkröten sich verbuddelt haben sondern erst, wenn die dauerhafte Temperatur bei unter 8°C liegt !
  • Tagelang ungenutzte Wärmelampen dürfen aus geschaltet werden
  • Tipp: Holen Sie sich extra Literatur zur Winterstarre


Laub sammeln für das Überwinterungsquartier